Halloween

noch kurz ein Bild, bevor sie alle weg sind … unsere kleinen Geister


(hab ich mit der Jüngsten gemacht)

Advertisements

Monsterbuch

Kindergeburtstage bieten doch immer wieder eine Möglichkeit, zwischendurch mal schnell was zu nähen.
Design: Meine Tochter
Ausführung : ich
Titel: das Monsterbuch der Monster

 

Material: Kuscheliger Aussenstoff, richtig fester Innenstoff (hier leider nicht sichtbar und neue Bilder sind nicht mehr möglich), Stoffreste für die Applikation
Schnitt: eigener, genäht wie Pixibuchhüllen
Anmerkung: bisschen mehr Mühe bei den Ohren geben (aber die Zeit war knapp)

Ich trage das Monsterbuch auf der Seite Meitlisache Juni 2015 ein. Danke dafür! Schaut doch mal, was den anderen so alles für Mädchen eingefallen ist.

Wenn der Frühling nicht kommen will … eine Anleitung

… dann muss man ihn sich ins Haus holen.
Oder in diesem Fall, jemandem anderen ins Haus bringen, sprich verschenken.

Das geht so:
Schönes altes Glas nehmen, Sand (geht auch ohne) und Erde rein und dann mit den derzeit extrem kostengünstigen Pflänzchen bepflanzen  und am Schluss ein wenig dekorieren. Hier in diesem Beispiel gabs kleine Vögelchen im Grün versteckt, ein paar Hölzer gelegt und gesteckt und ein aus festem buntem Papier ausgeschnittenes kleines Blümchen mit Faden an einen Holzstab gehängt.

Schon alleine die Herstellung solch einer kleinen Minioase macht so viel Spass und ist so befriedigend für meine nach Sonne lechzende Seele, dass ich gleich noch eines erstellen werde.


p.s. Ich glaube, ich sollte mal meine Kameralinse säubern, da gibts so weiche Flecken …

MeMadeMittwoch: Kanga Nr.2

#3

Dieser Kangaschnitt ist der beste Schnitt, den ich an Frauenkleidung für mich bisher ausgetestet habe. Guter Sitz, gut erklärt und kam für mich genau zur richtigen Jahreszeit.
Man kann ihn in allen möglichen Varianten nähen. Kurz, mittel, lang, mit Bauchtasche, Seitentaschen oder ohne Taschen mit oder ohne Kapuze. Echt Super. Einziger Nachteil: man kann die geschickte Datei nur farbig ausdrucken und es sind eine Menge Seiten …

Der Kanga, den ich hier zeige ist meine Nicki-Variante kurze Version mit Seitentaschen, den anderen Kanga zeig ich in den nächsten Tagen. Dieser wie man sieht fast komplett in braun, nur die Innentaschen, die so nett rausspitzen und die innere Kapuze sind aus einem Jersey in den Farben Grau-Rosa-Pink, sehr blumig und nett.
Weil ich es ja mag, daß die Hände auch schön warm sind, hab ich mir die entsprechende Farbenmix-Anleitung rausgesucht (Danke!) und dem Hoody Daumenlochbündchen hinzugefügt. Das hat zwar ein Weilchen gedauert, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt.

Ich kann diesen Schnitt nur jedem empfehlen, auch mit den Daumenlochbündchen!

Schnitt: Kanga von Jolijou
Stoff: Nicki und Jersey

Catherine und alle anderen Frauen könnt ihr mit ihren Kreationen beim MeMadeMittwoch (MMM) hier bewundern.

mein frühstücksfavorit

… ist zurzeit dieses simple müsli.
es schmeckt  herrlich einfach und frisch, denn es hat folgende zutaten:

haferflocken
rosinen
frische pfefferminzblätter (ungespritze), in dünne streifen geschnitten
und milch

mir ist das schon süss genug, man kann aber natürlich auch noch zucker oder honig oder anderes zum süssen reintun.

ich lass das ganze immer eine weile einweichen, so verlassen die rosinen ihren trockenen zustand und die haferflocken quellen auf.
ausserdem ist dann die milch nicht so kühlschrankkalt.

und wenn dann noch die sonne draussen scheint und man sich zum frühstücken draussen hinsetzen kann, ists für mich perfekt!

falls es jemand nachmachen will:
derjenige muss ein faible für grün haben.

guten appetit!