Wenn der Frühling nicht kommen will … eine Anleitung

… dann muss man ihn sich ins Haus holen.
Oder in diesem Fall, jemandem anderen ins Haus bringen, sprich verschenken.

Das geht so:
Schönes altes Glas nehmen, Sand (geht auch ohne) und Erde rein und dann mit den derzeit extrem kostengünstigen Pflänzchen bepflanzen  und am Schluss ein wenig dekorieren. Hier in diesem Beispiel gabs kleine Vögelchen im Grün versteckt, ein paar Hölzer gelegt und gesteckt und ein aus festem buntem Papier ausgeschnittenes kleines Blümchen mit Faden an einen Holzstab gehängt.

Schon alleine die Herstellung solch einer kleinen Minioase macht so viel Spass und ist so befriedigend für meine nach Sonne lechzende Seele, dass ich gleich noch eines erstellen werde.


p.s. Ich glaube, ich sollte mal meine Kameralinse säubern, da gibts so weiche Flecken …

Advertisements

Hallo. Schön, daß Du da bist. Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s